Bodensanierung

Baggerarbeiten

Eingangslager

ARGE BSA Lahr

Als Folge einer intensiven, industriellen Nutzung sind nach wie vor große Areale mit unterschiedlichsten Schadstoffen – sei es organisch oder anorganisch - kontaminiert. Wir haben Konzepte zur Dekontaminierung mit biologischen, chemisch-physikalischen und/oder thermischen Verfahren. Neben der Reinigung in stationären Anlagen behandeln wir Einzelfall auch on-site.

Standorte:

Konditionierung

Nicht verwertbare Stäube und Schlämme wie Baggerschlamm, Flugasche, Gießerei- oder Strahlsand, Asche aus Verbrennungsprozessen und vieles mehr stellen die Abfallwirtschaft teils vor große Probleme, da diese ohne Vorbehandlung nicht oberirdisch abgelagert werden können.

In unseren Konditionierungsanlagen mit einer Gesamtkapazität von über 200.000 Jahrestonnen bereiten wir diese Abfälle so auf, dass sie als verdichtbarer Deponiebaustoff dauerhaft gefahrlos und ohne Emissionen ablagerungsfähig sind. Diese Behandlung bietet daher eine sinnvolle und sehr kostengünstige Ergänzung zum unterirdischen Versatz von Abfällen.

Beim Einsatz spezieller Zuschlagstoffe können durch den Baustoff höhere Standsicherheiten des Deponiekörpers erreicht werden. Ebenso dienen die erzeugten Baustoffe zum Herstellen neuer und zum Verfestigen bereits bestehender Baustraßen auf Deponien.

Standorte:

Aufbereitung kommunaler Abfälle

Ob Straßenkehricht, Kanalspülgut, Sandfangrückstände oder sonstige kommunale Reststoffe - Wir gewinnen mit ausgefeilter Aufbereitungstechnik mineralische Fraktionen  zurück und führen diese einer sinnvollen Nutzung zu. Nicht verwertbare, organische Bestandteile werden in der Regel thermisch entsorgt oder stofflich verwertet.

Standorte:

Herstellung von Untertagebaustoffen

Als Folge des untertägigen Abbaus von Kohle an Saar und Ruhr sind unzählige Hohlräume entstanden, die vor allem im tagesnahen Bereich zur Gefährdung der Tagesoberfläche durch Einsturz führen.

In unserer Mischanlage Riegelsberg erzeugen wir unter Verwendung von Flugaschen aus Verbrennungsprozessen eine Gruppe von Untertagebaustoffen, die über ein breites Einsatzspektrum verfügen. Neben den bauphysikalischen Eigenschaften wurde über aufwändige Untersuchungen auch ein den strengen Regelung der Versatzverordnung genügendes Eluatverhalten durch die optimale Auswahl der Komponenten eingestellt. Durch die Variation der Einzelkomponenten ist eine große Bandbreite der Parameter Fließfähigkeit und Druckfestigkeit lieferbar. Die bergamtlich zugelassenen MONTAFILL-Rezepturen werden in der Regel als Trockenbaustoffe zum Einsatzort geliefert.

Standorte:

Entsorgung von heizwertreichen Gewerbe- und Industrieabfällen

Industrielle- und gewerbliche Abfallstoffe besitzen oftmals einen hohen Energiegehalt, der die Entsorgung in MVA’s erschwert oder gar unmöglich macht. Gleichzeitig verhindert eine stark schwankende Zusammensetzung häufig aber auch eine direkte Verwertung in Verbrennungsanlagen für hochkalorische Abfälle. Solche Abfälle lassen wir daher in zertifizierten Partnerbetrieben aufbereiten, um sie anschließend geeigneten Ersatzbrennstoffanlagen und/oder Zementwerken zuzuführen.